DiLoc|Brake

DiLoc|Brake

Automatische Bremsprobe im Schienengüterverkehr

  • Automatische Bremsprobe
  • Bremsprobe während der Fahrt
  • Zugbildung
  • Dokumentation

Im Rahmen eines vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technik  geförderten Kooperationsprojekts hat CN-Consult die Telematik- und  Auswertungskomponenten für eine automatisierte Bremsprobe konzipiert und entwickelt.
Durch die automatische Dokumentation und die schnellere Zugbereitstellung werden die Betriebsabläufe beschleunigt und qualitativ verbessert. Der Personaleinsatz wird dabei reduziert bzw. gefährliche Arbeiten im Sinne des Arbeitsschutzes und der Arbeitssicherheit minimiert.

Logo BMWi

Die Kooperationspartner

  • AIS Automation Dresden GmbH
  • CN-Consult GmbH
  • Institut Chemnitzer Maschinen- und Anlagenbau e.V.
  • Motion Control and Power Electronics GmbH
  • Technische Universität Berlin; Fakultät V – Verkehrs- und Maschinensysteme; Institut für Land- und Seeverkehr, Fachgebiet Schienenfahrzeuge

Bremprobe Architektur

Die Lösung
1. Waggonidentifizierung
Mittels eines mobilen Outdoor-Geräts wird die Zugreihung festgelegt. Dies geschieht durch die manuelle Eingabe der Wagennummern oder durch das Scannen von Barcodes bzw. RFID-Tags. Diese Zugdaten sind Voraussetzung für die Durchführung der Bremsprobe.

2. Durchführung der Bremsprobe
Ein in die Software DiLoc|Sync integrierter Bremsproben-Wizzard führt den Anwender durch die einzelnen Arbeitsschritte und dokumentiert die Ergebnisse. Der Zustand jedes einzelnen Wagens sowie des ganzen Zuges wird erfasst und gespeichert. Diese Software läuft auf jedem Gerät (Laptop, Netbook) mit Windows XP oder Windows 7.
Eine Überprüfung der Bremsdrücke an jedem Wagen ist auch während der Fahrt möglich.

3. Datenübertragung und -speicherung
Die Kommunikation mit dem Server erfolgt via GPRS oder 3G. Die durchgeführten Bremsproben werden protokolliert und dienen als Nachweis für den Mitarbeiter und das Unternehmen. Da alle zu übertragenden Informationen sicherheitsrelevant sind, wurde dafür eine zuverlässige Kommunikationsschnittstelle entwickelt. Die gespeicherten Daten können jederzeit analysiert werden und lassen einen Rückschluss auf den Zustand der Bremsen zu.

Bremprobe

Die Vorteile
Neben der Zeitersparnis ist auch die Nachvollziehbarkeit und Dokumentation der Bremsprobe für Eisenbahnverkehrsunternehmen, Lokführer und Wagenmeister relevant. Auch eine automatische Dokumentation für eine Zertifizierung (QM) wird unterstützt.
Während der Fahrt kann mit „DiLoc|Brake“ auch eine Überprüfung der Bremsen vorgenommen werden. Außerdem werden Informationen über den Wartungszustand der Bremsen gewonnen.
Zusätzlich kann die Ladung unter Verwendung von Türkontakten oder Temperatursensoren überwacht werden (Option).

Imagefilm DiLoc|Brake (Weiterleitung auf Youtube)